Dauerkarten für die Rheinlandligasaison 2024/25 ab sofort erhältlich

Die SG Malberg/Rosenheim bietet ihren Mitgliedern und Freunden ab sofort wieder verbilligte Dauerkarten für die neue Saison an. Die Karte berechtigt zum Eintritt bei allen Meisterschaftsspielen.

Preise:

Vollzahler   = 75,- EUR

Vergünstigt = 60,- EUR

 

Dauerkarten können bei jedem Vorstandsmitglied oder unter svmalberg@t-online.de geordert werden.

Saisonende in der Rheinlandliga: SG MERK - SG Andernach 1:0(1:0)

Auch das letzte Heimspiel konnte unser Team erfolgreich gestalten. Mit 1:0 wurde die SG 99 Andernach "geschlagen". Damit sind wir in unserer zehnten Rheinlandligasaison zu Hause ungeschlagen. Zudem haben wir mit dem fünften Tabellenplatz die beste Platzierung erreicht.
Justin Nagel erzielte in der 25. Spielminute nach Schöner Vorarbeit von Julius Müller den entscheidenden Treffer für das Gerhardt/Neitzert-Team.
Andernach gab sich während der Begegnung "alle Mühe", unseren Heimnimbus zu brechen. Allerdings stand unsere Abwehr an diesem Tag sehr sicher und klärte manche gefährliche Situation.

Rheinlandliga SG MERK - SG Schneifel 3:1(1:1)

Auch das vorletzte Heimspiel gegen den ehemaligen Titelanwärter SG Schneifel konnte unsere SG gewinnen und ist damit das heimstärkste Team der Rheinlandliga.
Wiederum Justin Nagel brachte unser Team in der 29. Spielminute in Führung. Der Torjäger der Gäste, Jan Pidde, glich in der 37. Minute aus.
Nach dem Wechsel präsentierte sich Mannschaft von Torsten Gerhardt/Dominik Neitzert äußerst stark und kam durch ein Eigentor (nach vorangegangener Aktion Justin Nagel) in der 71. Minute erneut zur Führung. Fünf Minuten später machte Sven Heidrich mit dem 3:1 den "Sack" zu.

Im letzten Rheinlandligaspiel der Saison 23/24 treffen wir am Samstag, dem 18.09.2024, bereits um 15.00 Uhr, auf die SG 99 Andernach.

08.05.2024, Rheinlandliga aktuell: FC Niederroßbach - SG MERK 1:2(0:1)

Nach einigen "Dürrewochen" ohne Erfolgserlebnis gewann die SG MERK beim Lokalnachbarn FC Niederroßbach mit 2:1. Bei nunmehr 50 errichten Punkten ist Dies die beste "Ausbeute" der letzten 10 Rheinlandligajahre.
Der FC Niederroßbach agierte während des gesamten Spieles sehr offensiv und brachte unser Team ein ums andere Mal in Verlegenheit. Nachdem sich unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel gefunden hatte, war es Torjäger Justin Nagel, der das Gerhardt/Neitzert-Team in der 33. Spielminute in Führung brachte. Dem für dieses Spiel reaktivierten Torwart Matthias Zeiler war es zu verdanken, dass in Halbzeit 1 kein Gegentreffer zu Stande kam.
Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Gastgeber wiederum "stark" im Spiel. Wiederum Justin Nagel sorgte in der 65. Minute vermeintlich für Ruhe, als er seinen zweiten Treffer erzielte. Kurze Zeit später hätte Sebastian Roßbach die Entscheidung erzielen können - sein Schuss verfehlte aber das Tor. Im Anschluss kamen die Gastgeber zum Anschlusstreffer, den Motishi Tanaka mit einem Schuss in den Winkel erzielte.
Die Gastgeber "berannten" nun unser Tor. Ein ums andere Mal rettete der "Dino Zoff" der SG, Matthias Zeiler, mit schier unglaublichen Paraden die Führung. Letztendlich konnten wir die Führung bis zum Schlusspfiff verteidigen.

Nächstes Spiel: Samstag, 11.05.2024, 15.30 Uhr, SG MERK - SG Schneifel

Rheinlandliga aktuell: FV Morbach - SG MERK 1:0(0:0)

Später K.o. nach ruhendem Ball: Niederlage in Morbach beendet Malbergs Siegesserie
Nach vier Siegen in Folge ging die SG Malberg/Elkenroth/Rosenheim/Kausen in der Rheinlandliga noch mal gänzlich leer aus. Durch die 0:1 (0:0)-Niederlage beim FV Hunsrückhöhe Morbach mussten die Westerwälder am Wochenende Tabellenplatz vier vorerst räumen, den sie jedoch schon wenige Tage später wieder zurückerobern können.
Bis kurz vor Schluss deutete Alles auf ein 0:0 hin. Beide Mannschaften hatten sich während des Spiels keine "Blöße" gegeben. Nach einem Freistoß der Gastgeber  wurde der Ball unglücklich von unserem Spieler abgefälscht, TW Platte konnte die Kugel anschließend nicht sicher parieren und den Abpraller versenkte Morbach's Andre Petry zum 1:0 in die Maschen.

Jahreshauptversammlung 2024

Am Freitag, dem 12.04.2024,  fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Unser 1. Vorsitzender Rainer Zeiler begrüßte gut 70 Mitglieder im Bürgerhaus in Malberg. Nach der Begrüßung und der Feststellung der Beschlussfähigkeit, wurde den Verstorbenen des Vereins gedacht.
Im Anschluss daran erstattete Zeiler einen Bericht über das vergangene Geschäftsjahr. Auch auf die momentane sehr gute sportliche Situation wurde eingegangen. Martina Weber gab einen Einblick in unsere wachsende Gymnastikabteilung. Über unsere aufstrebende Jugend die in der JSG Gebhardshainer Land spielt, berichtete unser Jugendleiter Andreas Hüsch. Kassierer Erhard Müller verlass danach den Finanzbericht. Die Kassenprüfer bescheinigten unserem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung und der Vorstand wurde daraufhin entlastet.
Zudem standen in diesem Jahr die Neuwahlen unseres Vorstandes an. Es gab ein paar Änderungen. Die langjährigen Vorstandsmitglieder Albert Gerhardus (2. Vorsitzender) und Martin Schneider (Beisitzer) schieden auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Der SV Malberg bedankt sich bei beiden ganz herzlich für die jahrelange Vorstandsarbeit und wüscht euch für die Zukunft alles gute. Vielen Dank!
Zum neuen zweiten Vorsitzenden wurde Sebastian Becker gewählt. Auch bei den Beisitzern gab es Veränderungen. Die beiden ehemaligen und langjährigen Spieler Matthias Zeiler und Peter Gerhardus rücken in den Vorstand nach. Der dritte Neuling ist Sebastian Schäfer. Allen neu Gewählten wünscht der SV alles gute für die zukünftige Vorstandsarbeit.
Der Vorstand des SV Malberg im Überblick:
1. Vorsitzender: Rainer Zeiler
2. Vorsitzender: Sebastian Becker
Geschäftsführer: Albert Hüsch
Fußballabteilungsleiter: Rainer Zeiler
Kassierer: Erhard Müller
Jugendleiter: Andreas Hüsch
Beisitzer: Heribert Nauroth, Sebastian Bläcker, Daniel Tiefenthal, Tim Kuhlen, Sebastian Schäfer, Matthias Zeiler, Peter Gerhardus
Zum Ende hin standen noch ein paar Ehrungen an. Besonders zu erwähnen sei hier unser Stadionsprecher Christoph Kohlhaas, der für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde. Herzlichen Glückwunsch dafür und natürlich auch allen anderen die ein Jubiläum hatten.
Um kurz vor 21 Uhr beendete Rainer Zeiler die diesjährige Jahreshauptversammlung.

SG MERK gewinnt den "Hachenburger Pils-Cup 2024"

Die SG Malberg/Elkenroth/Kausen/Rosenheim gewann am Sonntag den prestigeträchtigen "Hachenbruger Pils-Cup".  In der ersten Gruppenphase am Freitag konnte die SG Guckheim mit 1:0 geschlagen werden, die SG Gebhardshain mit 3:0 und  der FSV Merkelbach mit 3:1.
In der Zwischenrunde am Sonntag hießen die Gegner Burgschwalbach, Alpenrod und Hundsangen. Auch hier wurde kein Punkt abgegeben. Mit 5:2, 2:1 und 2:0 wurden auch diese Gegner bezwungen.
Im Viertelfinale traf das Gerhardt/Neitzert-Team auf den Rheinlandligsiten Fc Niederroßbach. Nach Treffern von Arthur Becker und Philipp Krahn gingen wir kurz nach Spielbeginn mit 2:0 in Führung. Niederroßbach kam "postwendend" zum Anschlusstreffer. Luca Thom war es vorbehalten, die SG MERK mit seinem Treffer zum 3:1 ins Halbfinale "zu schießen".
Dort wartete mit der SG Mülheim-Kärlich ein überaus starker Gener auf die Rot-Weißen. Aber auch in dieser Begegnung zeigten wir uns äußerst stabil und gingen durch Luca Thom und Philipp Krahn mit 2:0 in Führung. Nachdem Mülheim auf 1:2 verkürzte, war es wiederum Luca Thom, der mit seinem 3:1 für die Entscheidung sorgte. Zwar kam Mülheim kurz vor Schluss auf 2:3 heran, doch dabei blieb es.
Im anschließenden Finale war die Spvgg. Wirges unser Gegner. Hier ging die gegnersiche Mannschaft in Führung. Mannschaftskapitän Julius Müller glich bereits eine Minute später aus. Julian Molzberger brachte unser Team mit 2:1 in Führung, im Gegenzug glich die Spvgg. Wirges wieder aus. Die SG MERK ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und ging erneut durch Sebastian Rosbach in Führung. Nach einem Foul im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Siebenmeter für die SG MERK. Justin Nagel ließ sich diese Chance nicht entgehen und "besiegelte" mit seinem 4:2 den Gewinn des Pils-Cup 2024.

Brauereichef Jens Geimer gratulierte dem Vorsitzenden der SG MERK, Rainer Zeiler, zum Gewinn der begehrten Trophäe. Neben dem Preisgeld konnten auch noch einige Liter des wohlschmeckenden Gerstensaftes "abgestaubt" werden.
Zu den Gratulanten zählten auch der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Hachenburg, Marco Dörner, Stadtbürgermeister Stefan Leukel, Tim Hörter vom Veranstalter, Simone Kerschbaum und Klaus Strüder von der Hachenburger Brauerei.



Glückwünsche überbachte auch Prinzessin Sabine I, Regentin des diesjährigen Malberger Karnevals. Sie ließ es sich nicht nehmen, mit ihrem "Gefolge" der siegreichen Mannschaft zu gratulieren.

Neuer Fanschal der SG Malberg/Rosenheim

Der Fanschal der SG Malberg/Rosenheim ist ab sofort verfügbar. Er kann bei den Heimspielen der SG zum Preis von 10,- EUR erworben werden.
Bestellungen können auch per E-Mail erfolgen